Vitamine

Man unterscheidet diese in fettlösliche und wasserlösliche Vitamine.
Die fettlöslichen sind die Vitamine A D E K
Alle anderen Vitamine sind wasserlöslich.
Ein wichtiger Unterschied ist daß fettlösliche Vitamine nur in Verbindung mit etwas aufgenommenem Fett für den Körper verwertbar sind. Das sollte kein Problem darstellen, ein paar fetthaltige Körner für den Vogel genügen da schon.
Es gibt noch einen weiteren Unterschied der genau so wichtig ist: Werden fettlösliche Vitamine in ihrer Reinform, also z.B. als Vitaminpräparat zugeführt so kann es bei Überdosierung welche leicht möglich ist dazu führen daß diese Vitamine sich im Körperfett anreichern. Dies kann dann ebenso leicht zu einer Vitaminvergiftung führen, einer sogenannten Hypervitaminose. Diese ist lebensgefährlich. Deshalb sollte man im Regelfall diese Vitamine in Form von Obst und Gemüse zuführen, in dieser Form sind sie unbedenklich.
Etwas was nicht selten bei Papageien ist das ist ein Mangel an Vitamin A. Diesem kann man entgegen wirken indem man dem Vogel Obst mit buntem Fruchtfleisch oder Karotten füttert. Diese Nahrungsmittel enthalten Beta-Carotin, die Vorstufe des Vitamin A welche im Körper zum Vitamin umgewandelt wird. Man kann das nicht überdosieren da was an Beta-Carotin zuviel ist vom Körper ausgeschieden wird.

Alle anderen Vitamine sind wasserlöslich so daß eine Hypervitaminose nicht passieren kann. Trotzdem ist solch eine Überdosierung schädlich da Leber und Nieren mit der Ausscheidung belastet werden.
Das Vitamin C muß nicht extra zugeführt werden da ein Vogel dieses Vitamin im Körper selber herstellen kann. Extra Vitamin C-haltiges Obst und Gemüse sind also nicht erforderlich da es zu keinem Mangel kommen kann.

Was der Vogelkörper auch noch besonders braucht ist das Vitamin D3. Dieses ist für die Verstoffwechselung von aufgenommenem Calzium zuständig. Da weibliche Vögel bei der Eiablage besonders viel Calzium benötigen muß darauf geachtet werden daß genügend verfügbar und verwertbar ist. Dieses Vitamin bildet der Vogelkörper selber in Verbindung mit UV-Licht. Von daher ist ungefiltertes Tageslicht, also ohne Glasscheibe dazwischen, oder wenn das nicht möglich ist eine adäquate künstliche Beleuchtung wichtig.
Es sind jedoch auch mit Vitamin D3 angereicherte Calziumpräparate im Handel erhältlich.
Für die Calziumzufuhr sind auch Salatgurken gut geeignet da diese viel Calcium enthalten. So kann man auch Sittichen die wenig bis gar nicht an Obst gehen dieses Mineral gut zuführen.



  Home